© Gesund und Leben 

Gesund und Leben

Über mich

Schon früh war klar, das ich eine soziale berufliche Laufbahn einschlagen werde. In jungen Jahren kochte ich Wiesensuppe mit Spitzwegerich, Wegwarte und Gänseblümchen. Mein Interesse galt stets Flora und Fauna gleichermaßen.

Als in der nahen Apotheke eine Lehrstelle frei wurde, rührte ich mit Begeisterung selbstgemachte Salben, mischte unterschiedlichste Tees gegen allerlei Leiden und stellte Zäpfchen und Tinkturen her.

Ich wollte mehr.., dem Menschen direkter helfen. Somit entschloss ich mich in der Krankenpflegeschule Leoben meine Ausbildung zur Diplom Gesundheits- und Krankenschwester zu absolvieren und blieb einige Jahre als DGKS am LKH Leoben.

Mein Sohn Marc kam in mein Leben und ich spezialisierte mich auf den geriatrischen Bereich ( Senioren und ältere Menschen) der Pflege. Unter anderem war es für mich eine gute Möglichkeit Nachtdienst zu leisten, um für meinen kleinen Sohn tagsüber da sein zu können. Inzwischen studiert Marc.

Es macht mich stolz zu sehen, das er das tut was ihm wirklich Freude bereitet und ihn interessiert.

In unserer heutigen Zeit haben wir das Glück - leichter, wenn auch nicht immer, den Weg der Freude gehen zu können. Wir haben die Fülle um uns, doch sehe ich immer weniger Menschen mit Freude.

Wir sind gesegnet mit einer der besten Gesundheitssysteme der Welt und dafür bin ich sehr dankbar, dennoch hatte ich immer das Gefühl, es fehlt etwas.. 

Immer klarer spürte und erfuhr ich, wie weit die Menschen von ihrem ursprünglichen Selbst abgekommen sind.

Immer mehr wurde mir bewusst, das der ungestörte Fluß der Lebensenergie, die unseren Körper durchflutet, für die Heilung im ganzheitlichen Sinn unabdingbar ist.

In meiner 20 Jährigen Tätigkeit als DGKS besinnte ich mich immer wieder auf Komplementäre Pflege und Alternativen. 

Ich besuchte Kurse für Aromapflege, Homöopathie, Therapeutik Touch, Heilkräuter und Pflanzenkunde.

Dem Menschen in seiner Ganzheitlichkeit zu helfen bedeutet für mich ihn in seiner Krankheit auf dem Weg zur Verbesserung über das Körperliche hinaus zu unterstützen und zu begleiten. Seine Selbstheilungskräfte zu

aktivieren und zu stärken. Die Energiezentren des Körpers zu forcieren und harmonisieren ist für mich unablässlich. Energieblockaden und Stauungen zu lösen gehören für mich ebenso zur ganzheitlichen Gesundung, wie die Gesundheitserhaltung durch Prävention, und die Komponente der Gesundheitsberatung.

Keine Erkrankug kommt plötzlich von irgendwo her, alles beginnt am Ersten Tag und schon davor.. 

So fühle ich mich als Berufene, auf Grundlage der göttlichen Ordnung.

"Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen" - Oscar Wilde