© Gesund und Leben - Gesundheitspraxis.

Dunkelfeld-Mikroskopie

Die Vitalblutbetrachtung im Dunkelfeld 

 

Die Dunkelfeldmikroskopie ist eine Methode zur mikroskopischen Betrachtung von Blut. Die Mikroskope besitzen ein aufwendiges, technisches Beleuchtungssystem, mit dem kleinste Strukturen sichtbar gemacht werden können.

Es ist eine spezielle Betrachtung des Vitalblutes, die tiefe Einblicke in den aktuellen Zustand des Blutes und somit des gesamten Organismus geben können.

Dieses Verfahren ermöglicht die Betrachtung aktueller Belastungen und Zustände, häufig noch bevor Beschwerden durch äußerliche Erscheinungen aufgetreten sind. So können Krankheitsgeschehen sehr früh erkannt werden.

Es reicht bereits ein kleiner Tropfen Blut aus dem Finger, das auf dem Objektträger mittels Mikroskop und bildgebendem Verfahren, am Bildschirm sichtbar gemacht und gemeinsam betrachtet wird. Somit erhalten sie sofort ein Ergebnis. Das unbehandelte Blut bleibt noch viele Stunden auf dem Objektträger und ermöglicht so eine Darstellung des Ist- Zustandes, die dem Zustand im Körper nahe kommt.

Diese Methode ist eine ideale Verbindung zwischen Schulmedizinischer und Komplementärer, ganzheitlichen Betrachtung des Gesundheitszustandes.  Das Vitalblut gibt Hinweise auf den Istzustand des Organismus, und ist eine Möglichkeit zur idealen Ergänzung, zu den herkömmlichen schulmedizinischen Laborbefunden.

Das Vitalblut kann Hinweise auf:

  • Die Beweglichkeit und Funktionsfähigkeit der Blutzellen (Erythrozyten, Leukozyten, Thrombozyten ..)

  • Organbelastungen

  • Mangelerscheinungen (z.B. Eisenmangel, Vitamin B-Mangel…)

  • Zustand des Milieus im Blut (ist der Säure - Basenhaushalt im Gleichgewicht?)

  • Aktionen und Interaktionen der Blutzellen

  • Beschaffenheit der Blutbestandteile

  • Entzündliche Prozesse im Körper

  • Durchblutungsstörungen

  • (versteckte) Belastung durch Bakterien, Viren und Pilze (Borreliose , Candida …)

  • Umwelt und toxische Belastungen (Schwermetalle zb. Quecksilber/Amalgam )

Bei vorliegenden Belastungen können wir in einem gemeinsamen Gespräch weitere Vorgehensweisen und Möglichkeiten zur Verbesserung des Zustandes entwickeln.

 

Durch die Methode der Dunkelfeldmikroskopie möchte ich Ihnen helfen, Ihre Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen.

Symbionten wurden durch Dr. Günther Enderlein klassifiziert